Der Projekt

Languages

"Project “ Berlin – Lampedusa. Travel Journal, Europe for Citizens Programme, Strand 2 Measure 2.3 'Civil Society Projects'.

Die Kernidee des Projekts ist eine Reflexion über die jüngere Geschichte Europas, vom Fall der Mauer über die Osterweitung Europas bis hin zu der Migration aus den Ländern des Mittelmeers.

Der Fall der Mauer am 9 November 1989 symbolisiert auch den Fall des Kommunismus in Mittel- und Osteuropa und verändert grundsätzlich den Lauf der europäischen Geschichte.


Das Ende der Zweiteilung der Welt zwischen Osten und Westen löst einen Vereinigungsprozess aus, der den gesamten Kontinent beeinflusst.

Europa muss sich jetzt mit einer Einwanderung von Menschen in großer Dimensionen aus¬ein-ander setzen. Es ist eine wirklich schwierige politische und soziale Situation..

Stereotypen und das Fehlen an Kenntnissen über die Gründe der geschichtlichen und sozialen Erscheinungen sind die Kernpunkte, die den Prozess der Integration und der Solidarität in Europa beeinflussen. Aus dem Wachstum von ausländerfeindlichen Bewegungen mit politischem Einfluss ergibt sich der Eindruck, dass ein neuer „Eiserner Vorrang“ – mit anderen Modalitäten – im Begriff ist, wieder zu entstehen.

Viele Menschen sind gestorben, um eine Mauer zu überwinden, um für Ihre Rechte zu kämpfen, viele sterben auch heute beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, um die Freiheit und ein Leben mit mehr Würde zu erreichen.

Lampedusa und Berlin sind hier zwei symbolische Orte dieser Herausforderung für die europäische Vision von Integration, Menschenrechten und Solidarität.

Das Projekt lädt Bürgerinnen und Bürger zu einer symbolischen Reise zwischen diesen zwei mit Geschichte überfüllten Orten ein.

Einige der Fragen, die wir, Jüngere und Ältere, Migranten und Vertreter der Zivilgesellschaft uns stellen, sind folgende:

- Wie kann eine besser Migrationspolitik in Europa entwickelt werden?

- Wie kann die Verbreitung von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus begrenzt werden?

- Wie kann der interkulturelle Dialog in Europa entwickelt werden?

- Wie kann die Teilhabe der Migranten in der Zivilgesellschaft der Gastländer verbessert werden?

- Welche Vorschläge und Beispiele können für die Vertreter der europäischen Institutionen entwickelt werden?



ZIELE DES PROJEKTES

Das Projekt verfolgt drei wichtige Ziele:

  1. A. Überlegungen und Vorschläge der Zivilgesellschaft über die Migrationspolitik in Europa zu fördern und in zur politischen Debatte beizutragen
  2. B. Die Zivilgesellschaft durch die Gestaltung von Aktivitäten und durch die Verbreitung der Ergebnisse des Projektes zu sensibilisieren. Durch den Wettbewerb “Dialog über Europa” sollen außerdem Erfahrungen über interkulturellen Dialog geammelt werden.
  3. C. Lobbyarbeit mit den politischen Entscheidungsträgern

BEGINN DES PROJEKTES: 10/03/2016 ENDE DES PROJEKTES: 03/30/2018

German